Klaudia Gerhardt

Klaudia  Gerhardt

Die Anzeige der Gruppenmitgliedschaften ist nur für bestätigte Kontakte sichtbar.


Die Anzeige der Kontakte ist nur für bestätigte Kontakte sichtbar.





BEITRÄGE

ARTIKEL:
Nachhaltige Unterstützung durch die Wirtschaft – Fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Förderern und Hochschulen
Sie sind Träger großer Hoffnungen: die Stiftungsprofessuren. Für viele sind sie das moderne Förderinstrument, mit dem Hochschulen in Zeiten knapper öffentlicher Mittel Forschung und Lehre stärken können. „Stiftungsprofessuren sind aus der deutschen Hochschullandschaft nicht mehr wegzudenken“, betont Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft, bei einer Konferenz zum Thema Stiftungsprofessuren in Deutschland, die im November in Bonn stattfand. 660 Stiftungsprofessuren gibt es derzeit in Deutschland, Tendenz steigend. Aber ist die Realität ebenso glanzvoll wie die Kooperationsmodelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in der Theorie vielfach klingen?
ARTIKEL:
Kultur des lebenslangen Lernens etablieren: Experten diskutieren Möglichkeiten der wissenschaftlichen Weiterbildung
Lernen hört nach Schule, Ausbildung oder Studium nicht auf. Die Nachfrage von Fach- und Führungskräften in Unternehmen nach wissenschaftlicher Weiterbildung steigt. Für Hochschulen eröffnen sich dadurch neue Geschäftsfelder und Profilierungschancen. Auf der ersten bundesweiten Konferenz zum Thema »Quartäre Bildung« im November in der MLP Corporate University in Wiesloch bei Heidelberg diskutierten auf Einladung des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft Experten aus Hochschulen, Wirtschaft und Politik über die Nachfrage der Wirtschaft nach Weiterbildung an den Hochschulen und die bislang vorliegenden Angebote.
COMMUNITY INHALT:
Buchmarkt: Marketingpraxis (Handbücher Unternehmenspraxis). Von der Analyse zur Strategie, Ausarbeitung der Taktik, Steuerung und Umsetzung in der Praxis (Mirko Düssel)
Vor allem Personen, die im Marketing tätig sind, finden in dem von Düssel verfassten Handbuch einen detaillierten und praxisorientierten Überblick zu ihrem Berufsfeld und den alltäglichen Herausforderungen. Neben einer Einführung in die Begrifflichkeit werden Analysen, Strategien und Taktiken sowie die Steuerung von Marketingprozessen ausführlich dargelegt. Die verhältnismäßig große Anzahl an Tabellen, Schaubildern und Grafiken trägt dabei positiv zur Verständlichkeit bei. Insgesamt, so das Konzept, soll das Handbuch als „Leitfaden und Nachschlagewerk“ dienen.
COMMUNITY INHALT:
Buchmarkt: Wissenschaftskommunikation der Zukunft (Hg.: Raffael Ball)
Der umfängliche Band dokumentiert die „WissKom“-Tagung vom Herbst 2007, die sich eingehend mit der Zukunft der Wissenschaftskommunikation befasste. Im Mittelpunkt standen unterschiedliche Aspekte des Themas: E-Science – Neue Formen wissenschaftlicher Zusammenarbeit; Wissenschaftskommunikation in Lehre und Forschung; Web 2.0: Beispiele aus der Praxis; Herausforderung Primärdatenmanagement; Wissenschaftsindikatoren: Neue Aspekte und Entwicklungen. Den Abschluss bildet ein Kapitel über Wissenschaftsindikatoren als Management-Tool. Unter den Autorinnen und Autoren sind namhafte Experten wie u.a. James Pringle, ThomsonScientific/Philadelphia, und Jens Klump vom Geoforschungszentrum Potsdam.
COMMUNITY INHALT:
Buchmarkt: Verhaltensorientierte Führung: Handeln, Lernen und Ethik in Unternehmen (Swetlana Franken)
Die aktive Gestaltung der sozialen Unternehmenswelt ist für ein erfolgreiches Management heute unverzichtbar. Eine wichtige theoretische Grundlage dafür bilden Verhaltensmodelle, die die Autorin auf den drei Ebenen Individuum, Gruppe und Organisation anschaulich präsentiert. Mit der Darstellung von Theorien aus den Bereichen Persönlichkeit, Intelligenz, Wahrnehmung, Lernen und Motivation bietet der erste Teil des Lehrbuchs eine Basis für das Verständnis individuellen Verhaltens. Im zweiten Teil werden Theorien zur Kooperation, Kommunikation und Teamleitung vermittelt, deren Kenntnis die Analyse von Gruppenprozessen wesentlich erleichtert. Abschließend werden Verhaltensmodelle auf Organisationsebene anhand der Themen Unternehmenskultur und -ethik, Führung sowie Lernen und Wissen in Unternehmen erläutert. Durch seine klare Struktur bietet das Lehrbuch nicht nur Studierenden, sondern auch interessierten Praktikern einen umfassenden Überblick über das Thema. Praxisbeispiele ergänzen die theoretischen Ausführungen, Kontrollfragen zu jedem Kapitel sichern den Lernerfolg.

VERANSTALTUNGEN

Keine Artikel vorhanden


STELLENBOERSE

Keine Artikel vorhanden